Philosophische Veranstaltungen

Feb 28

Denkpausen sind schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

Mar 06

Der erste Teil hat gezeigt: Das, was „in Wahrheit ist“, sollte nicht statisch und objektivistisch aufgefasst werden, als eine so und so bestimmte, „an sich“ existierende Welt. Eine solche Auffassung ist durch eine dynamische, dialektische und Subjektivität als Teil dieser Wirklichkeit begreifende zu ersetzen. Sowohl sprachlich wie begriffsgeschichtlich ist in dieser Perspektive das Wort „Wirklichkeit“ demjenigen der „Realität“ vorzuziehen.

Mar 13

Der erste Teil hat gezeigt: Das, was „in Wahrheit ist“, sollte nicht statisch und objektivistisch aufgefasst werden, als eine so und so bestimmte, „an sich“ existierende Welt. Eine solche Auffassung ist durch eine dynamische, dialektische und Subjektivität als Teil dieser Wirklichkeit begreifende zu ersetzen. Sowohl sprachlich wie begriffsgeschichtlich ist in dieser Perspektive das Wort „Wirklichkeit“ demjenigen der „Realität“ vorzuziehen.

Mar 14

Denkpausen sind schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

Mar 20

Der erste Teil hat gezeigt: Das, was „in Wahrheit ist“, sollte nicht statisch und objektivistisch aufgefasst werden, als eine so und so bestimmte, „an sich“ existierende Welt. Eine solche Auffassung ist durch eine dynamische, dialektische und Subjektivität als Teil dieser Wirklichkeit begreifende zu ersetzen. Sowohl sprachlich wie begriffsgeschichtlich ist in dieser Perspektive das Wort „Wirklichkeit“ demjenigen der „Realität“ vorzuziehen.

Apr 10

Eine „neue Sicht der Wirklichkeit“ wurde uns schon mehrfach in Publikationen nahegelegt, meist infolge neuer wissenschaftlicher Entdeckungen. Die „Revolution“, mit der das Jahresseminar zur Wirklichkeit zum Abschluss kommen soll, möchte noch etwas tiefer greifen. Bis heute konnte sich kein Wirklichkeitsbegriff etablieren, von dem aus wir den Problemen von Verwirklichung, Praxis und Freiheit gerecht werden. Stattdessen leben wir den grössten Teil unserer Zeit in einer Wirklichkeit, in der uns Freiheit als eine Chimäre vorkommen muss.

Apr 18

Denkpausen sind schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

Apr 24

Eine „neue Sicht der Wirklichkeit“ wurde uns schon mehrfach in Publikationen nahegelegt, meist infolge neuer wissenschaftlicher Entdeckungen. Die „Revolution“, mit der das Jahresseminar zur Wirklichkeit zum Abschluss kommen soll, möchte noch etwas tiefer greifen. Bis heute konnte sich kein Wirklichkeitsbegriff etablieren, von dem aus wir den Problemen von Verwirklichung, Praxis und Freiheit gerecht werden. Stattdessen leben wir den grössten Teil unserer Zeit in einer Wirklichkeit, in der uns Freiheit als eine Chimäre vorkommen muss.

May 02

Denkpausen sind schöpferische Pausen, in denen der selbstverständliche Gang des alltäglichen Denkens unterbrochen wird, damit ein erneuertes, neu erlerntes Denken an seine Stelle treten kann.

May 08

Eine „neue Sicht der Wirklichkeit“ wurde uns schon mehrfach in Publikationen nahegelegt, meist infolge neuer wissenschaftlicher Entdeckungen. Die „Revolution“, mit der das Jahresseminar zur Wirklichkeit zum Abschluss kommen soll, möchte noch etwas tiefer greifen. Bis heute konnte sich kein Wirklichkeitsbegriff etablieren, von dem aus wir den Problemen von Verwirklichung, Praxis und Freiheit gerecht werden. Stattdessen leben wir den grössten Teil unserer Zeit in einer Wirklichkeit, in der uns Freiheit als eine Chimäre vorkommen muss.

Pages